Online-Ressourcen: Civil Rights Movement in den USA und 50. Todestag von Martin Luther King

  • Black Lives Matter: https://blacklivesmatter.com/about/ (Abruf am 1.6.2018).
    -> Die Kampagne entwickelte sich Anfang des 21. Jahrhunderts infolge der wiederholt auftretenden Fälle von ungerechtfertigter Polizeigewalt gegen Afroamerikaner. Die Akteure wollen insbesondere durch Online-Aktivitäten durchsetzen, dass das Leben eines Schwarzen von allen Behörden in den USA genauso geachtet wird wie das eines Weißen.
  • Deutschlandfunk, Vor 50 Jahren: Der Mord an Martin Luther King: http://www.deutschlandfunk.de/vor-50-jahren-der-mord-an-martin-luther-king.871.de.html?dram:article_id=414543 (Abruf am 1.6.2018).
    -> Zum 50. Jahrestag der Ermordung Martin Luther Kings betrachtet dieser Beitrag rückblickend die Hintergründe, Motive und Konsequenzen dieser Tat.
  • com, Wer war Martin Luther King?: http://www.dw.com/de/wer-war-martin-luther-king/a-43151566 (Abruf am 1.6.2018).
    -> Anlässlich seines 50. Todestages am 4. April 2018 beleuchtet dieser Artikel die bis heute reichende Bedeutung Kings als entscheidende Identifikationsfigur der Afroamerikaner.
  • The King Center: http://www.thekingcenter.org (Abruf am 1.6.2018).
    -> Diese Organisation erinnert seit 50 Jahren an das Vermächtnis Martin Luther Kings. Sie knüpft an Martin Luther Kings Ziel einer sozial gerechten Gesellschaft an, in der jeder unabhängig von seiner Herkunft die gleichen Chancen hat.

Online-Ressourcen zum Transformationsprozess nach Ende der Apartheid in Südafrika

  • Ex-Frau von Nelson Mandela gestorben: https://www.welt.de/politik/ausland/article175091673/Winnie-Mandela-Ex-Frau-von-Nelson-Mandela-gestorben.html (Abruf am 1.6.2018).
    -> Der Nachruf zeichnet ein anschauliches Bild der am 2. April 2018 verstorbenen Ex-Frau von Nelson Mandela. Er beleuchtet ihre schillernde Persönlichkeit und ihre umstrittene, nicht immer gewaltlose Rolle im Kampf gegen die Apartheid.
  • Martin, Marko, Was für ein Mann! Was für eine Zeit!; in: Welt Online (10.2.2015): https://www.welt.de/debatte/kommentare/article137325275/Was-fuer-ein-Mann-Was-fuer-eine-Zeit.html (Abruf am 31.5.2018).
    -> Der Beitrag erinnert an den 25. Jahrestag der Freilassung Nelson Mandelas aus dem Gefängnis nach 27 Jahren Haft. Dieser Jahrestag ist Anlass zur Rückschau auf die politische Rolle Mandelas im gewaltlosen Transformationsprozess in Südafrika nach dem Ende der Apartheid Anfang der 1990er Jahre.
  • Nelson Mandela Foundation: https://www.nelsonmandela.org/ (Abruf am 1.6.2018).
    -> Die Stiftung hat sich zur Aufgabe gesetzt, das Vermächtnis Nelson Mandelas weiterzugeben. Die Erinnerungsarbeit soll in seinem Sinne dazu beitragen, den von ihm begonnenen Weg zu einer demokratischen und gerechten „Regenbogennation“ fortzusetzen. Besondere Aufmerksamkeit widmet die Stiftung aktuell dem am 18. Juli 2018 anstehenden 100. Geburtstag des Friedensnobelpreisträgers.
  • Trauma Centre for Survivors of Violence and Torture: https://www.givengain.com/c/traumacentre/ (Abruf am 31.5.2018).
    -> Dieses Zentrum kümmert sich vor allem um diejenigen Folter- und Gewaltopfer des Apartheid-Regimes, die für das Weiterleben professionelle psychiatrische und psychologische Behandlung benötigen. Ergänzend zu diesen Therapien gibt es auch seelsorgerische Angebote.